Unser Wissens-ratgeber

Wissen

Allgemein

Unternehmens- und Familienvorsorge durch Vorsorgevollmachten und Testamente

Immer noch denken viel zu Wenige daran, Vorkehrungen für Situationen zu treffen, in denen sie selber ihre Angelegenheiten nicht mehr wie gewohnt regeln können. Vorsorgevollmachten Wird ein Unternehmer ohne Benennung eines Bevollmächtigten geschäftsunfähig, bestellt das Gericht – wie bei jeder Privatperson – einen Betreuer. Dieser Betreuer ist in überwiegenden Fällen ein Fremder, der weder die Firmenphilosophie kennt, noch Fachkunde besitzt. Für die Handlungsfähigkeit des Unternehmens sowie der Absicherung des Unternehmers und seiner Ansprüche gegenüber dem Unternehmen ist es wichtig, einen geeigneten Vertreter zu benennen. Selbst wenn es einen Geschäftsführer für das tägliche Geschäft gibt, ist zu regeln, wer Ihre Gesellschafterrechte

Weiterlesen »