D&O VERSICHERUNG

D&O Versicherung

Geschäftsführer treffen täglich weitreichende Entscheidungen und beeinflussen somit maßgeblich den Erfolg des Unternehmens. Kommt es zu Fehlentscheidungen, kann es zu enormen Schäden für das Unternehmen kommen, für die Führungsorgane persönlich und unbeschränkt haften. 

Die D&O-Versicherung hat aber noch eine weitere Schutzrichtung. Neben dem Vermögen der Führungskräfte wird natürlich auch das Vermögen des Unternehmens vor Schäden durch fehlerhaftes Managerverhalten geschützt.

was ist versichert

Für den Fall, dass die versicherte Person für einen Vermögensschaden ersatzpflichtig gemacht wird, wird Versicherungsschutz gewährt, sofern dieser mit der versicherten Tätigkeit in Zusammenhang steht. Dies gilt sowohl für das Innen- als auch für das Außenverhältnis, d.h. auch gegenüber Geschäftspartnern des Unternehmens. Neben der Tilgung von Schadenersatzansprüchen umfasst der Versicherungsschutz im Schadenfall ebenfalls die Beratung durch spezialisierte Anwälte und die erforderlichen Gebühren und Ausgaben, um den Schaden für das Ansehen der versicherten Person abzuwehren. Schäden durch vorsätzliches Handeln oder wissentliche Pflichtverletzung sind nicht versichert. Ebenso Schäden, die durch andere Versicherungen abgedeckt sind.

Die D&O Versicherung kann im Rahmen einer Firmendeckung oder einer persönlichen Deckung abgeschlossen werden. Letztere ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn das Unternehmen nicht ausreichend hoch abgesichert ist oder ein häufiger Unternehmenswechsel vorstellbar ist.

Wie jede Haftpflichtversicherung enthält dabei der D&O-Schutz natürlich auch den Baustein für passiven Rechtsschutz. Die D&O-Versicherung wehrt also unter anderem auch ungerechtfertigt geltend gemachte Ansprüche ab.

Vorstandsmitglieder von Aktiengesellschaften tragen laut Gesetzesbeschluss zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung (VorstAG) seit 01.07.2010 einen persönlichen Pflicht-Selbstbehalt von 10 %, max. 1,5-fach des Jahresbruttofestbezuges. Damit keine Deckungslücke entsteht, kann eine private D&O Selbstbehaltsversicherung abgeschlossen werden.

FÜR WEN ist die versicherung

Eine D&O-Versicherung ist für alle geschäftsführenden Organe (GmbH-Geschäftsführer, Vorstand, Generalbevollmächtigter, Prokurist, Aufsichtsrat, Verwaltungsrat, Beirat, Kuratorium und leitenden Angestellten) geeignet. Darüber hinaus sollte auch jeder Vorstand eines Vereins oder Stiftung oder sonstiger gemeinnütziger Institution über einen entsprechenden Versicherungsschutz verfügen. Auch bei ehrenamtlicher Tätigkeit gilt das reguläre Haftungsrecht, so dass auch ehrenamtlich tätige Vereinsvorstände persönlich mit ihrem gesamten Vermögen haften, obwohl keine finanzielle Gegenleistung der Haftung gegenüber steht.


Persönliche D&O-Versicherung


D&O-Versicherung Firmendeckung

AKTUALITÄT DES VERSICHERUNGSSCHUTZES!

Der D&O-Versicherungsschutz ist – wie vermutlich kein anderer – geprägt von regelmäßigen Änderungen der Rechtsprechung. Zu denken wäre hier insbesondere an die Entscheidungen des OLG Düsseldorf zu § 64 GmbHG. Auch die Problematik des sogenannten Dienstleistungsausschlusses hat sich im Laufe der Zeit deutlich verändert, so dass Sie mit einem veralteten Bedingungswerk einfach nicht mehr gut abgesichert wären.

Der Schutz der D&O-Versicherung erstreckt sich regelmäßig nicht auf die operative Tätigkeit. Vielmehr besteht er darin, dass das sogenannte Organisations-, Auswahl und Überwachungsverschulden abgesichert ist. Versicherungsschutz besteht also vor allem für Konstellationen in denen beispielsweise Mitarbeiter in Ihren Handlungen nicht ausreichend überwacht wurden und deren Fehlentscheidung einen Vermögensschaden auf Seiten des Unternehmens zur Folge hat.

Ein Geschäftsführer, dessen Gesellschaft nicht willens ist einen D&O-Versicherung über die Gesellschaft unter Einbezug des Geschäftsführers abzuschließen, sollte einen sogenannten „persönlichen D&O-Schutz“ für sich vereinbaren. Dieser hat auch den Vorteil, dass gewünschte Vertragskonstellationen direkt mit dem Versicherer verhandelt werden können und nicht erst die Gesellschafterversammlung einer Änderung der Versicherungskonditionen zustimmen müsste.

Im Rahmen unserer Sonderkonzepte können Sie auf zahlreiche Leistungserweiterungen zurückgreifen. Beispielhaft seien hier genannt:

  1. Bedingungsweiterentwicklung: Verhindern Sie ein Veralten der eigenen Vertragswerke. Im Rahmen der Bedingungsweiterentwicklung gelten Inhalte zukünftiger Versicherungsbedingungen auch für Sie, soweit Sie zu Ihrem Vorteil und ohne Mehrkosten sind.
  1. Gehaltsfortzahlung unter Verzicht von Aufrechnung oder Zurückbehaltung. Bis zu 12 Monate und bis zur Höhe von maximal 250.000 EUR erbringt der Versicherungsschutz der D&O-Versicherung die Zahlung für das Nettofestgehaltes der versicherten Personen.
  1. Lange versichert und dann der erste Schadenfall? Bei Vertragslaufzeiten größer als 5 Jahre entfällt bei unseren Sonderkonzepten einmalig die Selbstbeteiligung, so dass Sie ohne Kostenrisiko den Versicherungsschutz genießen können.

interessante versicherungen

D&O Versicherung anfragen

Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten

noch fragen?

wann dürfen wir sie zurückrufen?