michael-jin-ipHlSSaC3vk-unsplash

Gute Kfz-Versicherungen sind ihr Geld auch wert!

Daniel Treskow

Daniel Treskow

Assessor Juris Geschäftsführender Gesellschafter

In einem Schadenfall sieht man, ob der vereinbarte Versicherungsschutz auch tatsächlich hält, was er verspricht. Oder aber manchmal auch, ob er sogar darüber hinausgeht. Letzteres ist selbstverständlich sowohl dem Makler, als auch dem Kunden am liebsten.

Gerade heute gab es wieder einen sehr konkreten Fall, an dem man wieder sehen konnte, dass qualitativ hochwertiger Versicherungsschutz zwar möglicherweise teurer ist, aber diese Geld auch in jedem Fall wert ist. Heute am Beispiel einer Kfz-Versicherung.

Der Schadenfall:

Der Kunde versichert ein hochwertiges Kfz (BMW X5) mit der Eigenschaft „beliebige Fahrer“ im Tarif TopDrive der Itzehoer. 

Beliebige Fahrer bedeutet allerdings schon, dass ein ältester und ein jüngster Fahrer benannt werden. Dieses Kriterium ist auch mit ausschlaggebend für die Prämie. 

Der Fahrerkreis war im konkreten Fall also auf Fahrer zwischen 40-60 beschränkt, hier durfte es dann aber jeder beliebige Fahrer sein.

Tatsächlich war aber der Sohn des Halters gefahren, dieser war gerade erst 18 Jahre alt geworden. Wäre der Sohn als Fahrer mit eingetragen gewesen, wäre die Versicherungsprämie erheblich höher gewesen.

 

Kfz-Schaden Wildunfall

Die entsprechende Klausel im Versicherungsvertrag lautet an dieser Stelle:

„Das Fahrzeug darf nur von einem berechtigten Fahrer (also Fahrer zwischen 40 und 60 Jahren) gebraucht werden. Berechtigter Fahrer ist, wer das Fahrzeug mit Wissen und Willen des Verfügungsberechtigten gebraucht“.

Die daraus resultierende, sehr unangenehme Folge: „Verletzen Sie eine Pflicht, habe Sie keinen Versicherungsschutz. Verletzen Sie die Pflicht grob fahrlässig, sind wir berechtigt der Schwere des Verschuldens entsprechend zu kürzen“. 

Da es sich vorliegend auch nicht um einen Haftpflichtschaden, sondern um einen Kaskoschaden handelt, wäre eine Kürzung zu erwarten gewesen. Dem war allerdings nicht so. Der Schaden wurde widerspruchslos vollumfänglich beglichen. Prämien nacherstatten musste der Kunde nicht.

Fazit: Schön, wenn man sich auf seinen Vertragspartner verlassen kann – auch dann, wenn man eigentlich nur einen wesentlich geringeren Anspruch auf Leistung gehabt hätte. 

Coronavirus führt zu Betriebsschließungen
Cyberversicherung
Daniel Treskow

Kriminelle nutzen Corona für Phishing-Attacke

Nehmen Sie hier unverbindlich mit uns Kontakt auf – per WhatsApp oder über die gewohnten Wege Unabhängig von Kontrollmitteilungen an die Finanzämter von Amts wegen sind Sie verpflichtet, Ihrem Finanzamt die Soforthilfe als zu versteuerndes Einkommen anzugeben.  Eine so formulierte e-Mail ging heute morgen bei uns im Unternehmen ein.  Nach Weiterleitung der e-Mail an unseren

Weiterlesen »
glückliche Familie
Allgemein
Daniel Treskow

Risikolebensversicherung – Der Onlinerechner

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist schlimm genug. Die Risikolebensversicherung sorgt für die Hinterbliebenen dafür, dass neben den emotionalen Sorgen nicht auch noch finanzielle hinzukommen. Finanzielle Verpflichtungen laufen weiter, auch wenn die Bereitschaft sich damit zu beschäftigen möglicherweise noch nicht gegeben ist.

Weiterlesen »
Coronavirus führt zu Betriebsschließungen
Allgemein
Daniel Treskow

Betriebsschließung auf Grund von Corona versichern

Nehmen Sie hier unverbindlich mit uns Kontakt auf – per WhatsApp oder über die gewohnten Wege Corona? Gar kein Problem! –  Zumindest für Ärzte… Die Berichterstattung über Corona dürfte mittlerweile auch den Letzten erreicht haben. Mittlerweile werden schon in Europa ganze Städte abgeriegelt um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Was aber ist mit den

Weiterlesen »

Lernen wir uns kennen

noch fragen?

wann dürfen wir sie zurückrufen?